Glutenfreie Kekse aus Mürbteig
< zurück  |  

Kuchen / Muffins / Kekse

Rezept-Idee: Glutenfreie Kekse aus Mürbteig

Das Rezept ist:
Glutenfrei Glutenfrei
Hefefrei Hefefrei
Laktosefrei Laktosefrei
Vegan Vegan
Eifrei Eifrei
Weizenfrei Weizenfrei
Zutaten:
Für ca. 2 Bleche Kekse
Zubereitung 5–10 Minuten Backzeit ca. 25 Minuten
Grundzubereitung Mürbteig-Plätzchen:
350g Backmischung für Mürbteig
100 g Butter (oder Margarine)
1 Ei (oder 4 EL Sojasahne)
Glutenfreie Kekse aus Mürbteig
Zubereitung:
    Grundzubereitung Mürbteig-Plätzchen
  1. Den Inhalt der Mürbteig-Packung in eine Schüssel geben.
  2. 100g Butter und 1 Ei (oder 100g Margarine und 4 EL Sojasahne) dazugeben und
    mit der Hand intensiv zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig zwischen zwei Bögen Backpapier ca. 3-4 mm dick ausrollen. Kekse ausstechen und mit 2 cm Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober- und Unterhitze je nach Dicke der Kekse für ca. 10-15 Min. backen.
  4. Weitere Rezeptvarianten:Schokoplätzchen
    Sie geben zusätzlich noch 3 TL Kakao (ca.10g) und 2 EL Sahne (oder 2 EL Sojasahne)
    in den Teig.

    Double Chocolate
    Sie geben zusätzlich noch 3 TL Kakao (ca.10g) und 2 EL Sahne (oder 2 EL Sojasahne) sowie 100g grob gehackte Schokolade in den Teig. Den Teig zu walnuss-großen Kugeln formen und leicht platt drücken.

    Spekulatius
    Sie geben zusätzlich noch 2 TL Spekulatiusgewürz in den Teig und rollen diesen auf
    einer Schicht gehobelter Mandeln aus.

    Zimtspiralen
    Sie bereiten den Teig wie oben unter der Grundzubereitung beschrieben zu, aber halbieren den Teig anschließend. Eine Teig-Hälfte mit 1 TL Zimt verkneten. Beide Teigsorten für sich jeweils zwischen zwei Bögen Backpapier rechteckig und gleich groß ausrollen, ca. 3-4 mm dick und 30 x15 cm groß. Teigplatten übereinander legen, leicht andrücken. Von der langen Seite her aufrollen und die Rolle für mindestens 45 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend die Rolle in ca. 0,4 mm dicke Scheiben schneiden und diese im Abstand von 2 cm auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Backen wie oben unter Grundzubereitung beschrieben.

    Vanille Kipferl
    Den Teig wie unter der grundzubereitung beschrieben zubereiten, aber 100g Mandelmehl (4 EL) und 1 zusätzliches Ei in den Teig geben. (Anstelle von Ei und Sahne können Sie auch 50g Sojajoghurt verwenden.) Aus dem Teig kleine, ca. 6cm lange Stränge formen und zu Hörnchen biegen. Auf ein mit Backpapier aus gelegtes Blech legen und wie oben beschrieben backen. 100g Puderzucker mit 2 Päckchen Vanille-Zucker vermischen und nach und nach die noch warmen Kipferl vorsichtig in der Mischung wenden. Gut auskühlen lassen.

    Tipps fürs Plätzchenbacken
    Glutenfreier Mürbteig mag gerne lange geknetet werden! Durch intensives Kneten wird glutenfreier Mürbteig besonders weich, glatt und ist sehr gut zu verarbeiten.

    Um Teig auf die gleiche Stärke auszurollen, legen Sie rechts und links neben Ihren Teig Holzleisten mit der gewünschten Stärke. Nun das Nudelholz auf die Holzleisten auflegen und über Teig und Holzleisten rollen. Der Teig bekommt so eine gleichmäßige Dicke.

    Lagern Sie Ihre Plätzchen nach Sorten getrennt in Metalldosen – so bleiben Sie länger frisch.

    Sind die Plätzchen doch mal hart geworden einfach einen (ganzen) ungeschälten Apfel mit in die Dose legen - so werden sie wieder weich.

    Zu viel Mehl auf der Arbeitsplatte macht den Teig schnell trocken und die Plätzchen staubig. Wenn es klebt, Teig einfach zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen.
    Plätzchen goldgelb aus dem Ofen holen und dann sofort vom Backblech nehmen. Auf dem heißen Backblech backen sie nach und werden hart.